Aufgrund der COVID-19 Situation kommt es zu Verlangsamungen und Ausfällen in der Präsenzzeit.
Informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen Standorten über die Handhabung.

Projekt Restwert übernimmt den kompletten Aufwand beim Verkauf Ihrer Produkte auf einer Online-Handels­plattform und überweist Ihnen mindestens 70% des Verkaufs­preises zurück.

Sie bringen Ihre Artikel auf Voranmeldung bei einer Annahmestelle vorbei. Wir erfassen und fotografieren diese.

Wir erstellen ein ansprechendes Inserat mit korrektem Beschrieb und verkaufen die Artikel auf Ricardo.ch – Sie werden laufend informiert.

Nach dem Verkauf und Versand erhalten Sie mind. 70% des Verkaufspreises zurück. Ihre Artikel haben einen glücklichen, neuen Besitzer gefunden!

Die Dienstleistung wird gemeinsam mit Menschen in besonderen Lebenslagen erbracht und zur beruflichen und sozialen Reintegration genutzt.

Nebst einem finanziellen Erlös, generiert jeder Artikel eine reale, sinvolle Arbeit und trägt zur nachhaltigen Nutzung unserer Ressourcen bei. Irgendwie schön, oder?

Projekt Restwert erhebt eine Erfolgsprovision von 30% bis max. CHF 300.– bei Privatpersonen. (Für Firmenkunden gelten andere Konditionen.)

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Welche Artikel werden angenommen?

Unsere Erfahrung zeigt, dass Artikel unterschiedlich gut verkauft werden. Wir wollen keine falschen Hoffnungen wecken, daher gilt: Wenn Sie etwas nicht mehr brauchen, aber gehemmt sind, sich von einem Artikel gratis zu trennen (z.b. durch Spende oder Abgabe in einer Brockenstube), hat dieser vermutlich noch Wert. Gerne versuchen wir in diesem Fall, den (Rest)Wert rauszuholen. Gute Beispiele sind:

  • Elektrogeräte (z.B. Mobiltelefone, Computer, Kamera / Objektive, Haushaltsgeräte, Werkzeug)
  • Zubehör für Elektronik und Peripheriegeräte
  • Spielzeug und Sportartikel (Playmobil, Technics, Sportgeräte, Ski und Snowboards)
  • Marken- und Funktionskleider, Schuhe (in neuwertigem Zustand)
  • Sammlerstücke (z.B. Märklin Eisenbahn Artikel)
  • ...

Bei Unsicherheiten einfach kurz beim jeweiligen Standort anrufen.

Welche Artikel werden abgewiesen?

Da unsere Standorte alle einzigartig sind, ist auch der Lagerplatz und die Ausrichtung nicht bei allen gleich. Bei grossen Artikeln fragen Sie daher am besten gleich bei dem jeweiligen Standort nach, ob diese akzeptiert werden. Generell nicht angenommen werden:

  • CDs und DVDs
  • gebrauchte Puzzles
  • Bücher (ausgenommen Sach- und Kinderbücher)
  • Medikamente und Drogerieartikel
  • Tiere und Pflanzen
  • ...

 

Was passiert, wenn mein Artikel nicht verkauft wird?

Falls Ihr Artikel nach mehreren Verkaufsversuchen keinen neuen Besitzer gefunden hat, erhalten Sie eine E-Mail. Sie können entscheiden, ob Sie den Artikel spenden oder innert Wochenfrist abholen möchten. 

Wir empfehlen, wenn immer möglich, nach mehreren Reaktivierungen einen Startpreis von CHF 1.– anzuwenden. Durch das Auktionssystem von Ricardo wird dieser manchmal trotzdem noch nach oben geboten. Sie können uns aber bei der Abgabe auch einen Mindestpreis hinterlegen, welchen wir nicht unterschreiten.

Können Artikel bei mir zu Hause abgeholt werden?

Es ist in der Regel nicht möglich, die Artikel bei Ihnen zu Hause abzuholen. Hat ein bisschen mit der Infrastruktur und logistischen Möglichkeiten des jeweiligen Standorts zu tun. Manche machen aber auch einmal eine Ausnahme. Fragen Sie ungeniert nach.

Warum gibt es keinen Standort in meiner Nähe?

Gute Frage. Eigentlich braucht jede Stadt ein Projekt Restwert. Wir sind daran, unser Netzwerk zu erweitern, aber mit Ihrer Hilfe geht es natürlich schneller. Machen Sie ein potenzielles Sozialunternehmen in Ihrer Nähe auf uns aufmerksam oder kontaktieren Sie uns direkt.

Ich find' euch super. Wie kann ich euch helfen?

Merci. Hier sind sechs Möglichkeiten, wie Sie uns ganz praktisch helfen können.

Nach einem Konzept der Grundlagenwerk AG 
soziale und berufliche Integration der Zukunft.